Aktuelles aus der Arbeitswelt

Informationen von der OdA

Die Organisation der Arbeitswelt Komplementärtherapie anerkennt zurzeit 17 Methoden. Dazu gehört auch die APM-Therapie, Akupunktmassage n. Bodyfeet oder Akupunkturmassage n. Radloff, deren Anwender wir vertreten. Als Berufsverband einer Komplementärtherapeutischen Methode sind wir daher Mitglied bei der OdA KT  (www.oda-kt.ch).

Das therapeutische Praktizieren von Methoden der Komplementärtherapie ist in einem Berufsbild zusammengefasst, das in Zusammenarbeit mit der OdA im Rahmen einer umfassenden Berufsanalyse erarbeitet wurde.

Die Umschreibung des Berufes  lautet:

Komplementärtherapie fördert die Genesung von Menschen mit Beschwerden, Erkrankungen, Befindlichkeits- und Leistungsbeeinträchtigungen und Menschen in der Rehabilitation ganzheitlich. Sie stärkt gezielt die Selbstregulation, die Selbstwahrnehmung und die Genesungskompetenz der Klienten.

Komplementärtherapeutisches Handeln umfasst die Prozessphasen Begegnen, Bearbeiten, Integrieren und Transferieren. Eine Komplementärtherapeutin führt Befunderhebungen durch und kennt die Indikationen und Kontraindikationen ihrer Methode genau. Sie arbeitet körperzentriert mit Berührung, Bewegung, Energie und Atmung, begleitet interaktiv, stärkt die Ressourcen der Klienten und empfiehlt bei Bedarf entsprechende Fachpersonen. Komplementärtherapeuten verabreichen keine Substanzen und arbeiten nicht invasiv. Komplementärtherapie kann unabhängig von oder parallel zu schulmedizinischer Behandlung genutzt werden.